Fandom


Nedim "Ned" Dazim Krqycziewski (* 11. September 1955 in Fritzefberghausen, Hackistan) ist ein hackistanischer Hackeballtrainer . Seit 1980 trainiert
Krzyzewski2

Ned Krqycziewski

er die Kloburg Kaiser mit denen er sechsmal die Kronliga gewann. Zusätzlich trainierte er von 1998 bis 2014 die US-Amerikanische Hackeballnationalmannschaft, Seit 2014 ist er hackistanischer Krontrainerm, zuvor war er seit 2006 bereits Assistent des Krontrainers.

KarriereBearbeiten

Krqycziewski wuchs in Fritzefberghausen als Sohn neu-jugoslawischer Einwanderer in eher ärmlichen Verhältnissen auf. Seinen Eltern war seine Schulbildung wichtig, ihm selbst eher nicht. Trotzdem machte er die Hackematura und spielte dann ab 1975 für 64Fritzefberghausen. Nebenbei studierte er Hackeball an der KH Ypolten, weshalb er 1976 zum AC Ypolten wechselte. Sein Talent als Spieler war limitiert, sodass er kaum eingesetzt wurde, aber sein Trainer erkannte bald seine taktische Cleverness und ernannte ihn 1978 zum Co-Trainer. Aufgrund des Erfolges den die Ypoltner in den folgenden beiden Jahren hatten bekam Krqycziewski viele Angebote von guten Vereinen. Er entschloss sich die Kloburg Kaiser zu übernehmen, die er heute noch trainiert. Er forderte mit Erich Tutschka einen damals noch unbekannten Spieler an der aber zu einem der größten Stars der 80er wurde. In den 1980ern gewann Krqycziewski fünfmal die Kronliga mit den Kaisern und wurde für seine Verdienste in die Kronliga Hall of Fame aufgenommen. Anfang der 90er kam er als Krontrainer ins Gespräch dementierte diese Gerüchte aber mit dem Satz:" Ich gehe nicht dem Erfolg hinterher, ich bringe ihn.".

In den 90ern baute er ein neues Team auf und die Platzierungen verbesserten sich nach einem drastischen Leistungsabfall stetig und nachdem
Krzyzewski-ST-575x398

Krqycziewski klagt über die Verhältnisse im KHH (11.9.2014)

das Nationalteam zusehends schwächer wurde kam Krqycziewski erneut als Krontrainer ins Gespräch. 1998 wurde er zunächst britischer Nationaltrainer, nach jahrelangem hin und her entschloss er sich 2006 im Vorfeld der WM dazu die Stelle des Co-Trainers einzunehmen. Der unerwartet große Erfolg bei diesem Turnier ist vor allem ihm geschuldet. Mit diesem Engagement wurde er auch zum einzigen Trainer aller Zeiten der drei Teams gleichzeitig betreute, die Kaiser, Großbritannien und Hackistan.

Nach einem langen Tief konnten die Kaiser ihre Platzierungen ab 2010 deutlich verbessern und erreichten schließlich das Finale der Kronliga im Jahr 2014, das sie im Elfmeterschießen für sich entschieden. Nach der WM 2014 legte Krqycziewski sein Amt als britischer Trainer nieder, sein Nachfolger wurde am 11. September Leo Gáreo. An diesem Tag übernahm Krqycziewski auch das Amt des Krontrainers und damit seine bislang größte Aufgabe. Hierzu sagte er:" Schade eigentlich, dass ich nicht schon früher zugesagt habe. 2006, 2010 und 2014 wären schöne Jahreszahlen für einen Titelgewinn gewesen.".

WerkBearbeiten

Krqycziewski entwickelte auf eigene Faust das sogenannte "Power-Pressing" bei dem in der Defensive viel Druck ausgeübt wird und eine überlegen Fitness entscheidend ist. Es wird auch auf eine breite Zahl guter Spieler gesetzt und viel durchgewechselt, ähnlich wie im Basketball. Das Spiel läuft dadurch schneller ab und der Gegner wird zermürbt. Hohe Endergebnisse sind keine Seltenheit.

VereineBearbeiten

Als AktiverBearbeiten

Verein Spiele(Tore)
64Fritzefberghausen (1975/76) 16(0)
AC Ypolten (1976-78) 34(1)

Als TrainerBearbeiten

Verein Jahre
AC Ypolten (als Co-Trainer) 1978-80
Kloburg Kaiser 1980-
Nationalmannschaft
Großbritannien 1998-2014
Hackistan (als Co-Trainer) 2006-2014
Hackistan 2014-
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.