Fandom


Die Formel 1050-Weltmeisterschaft 2018 war die 14. Weltmeisterschaft der Formel 1050 und wurde im Monarchistischen Kaiserreich Tonga ausgetragen. Jeweils drei Fahrer aus Monsterrat, dem Monarchistischen Kaiserreich Tonga, den USH, Hackistan und Axtistan haben sich qualifiziert. Das Preisgeld für den Erstplatzierten betrug 500.000 Hackedollar. Sie war die letzte Weltmeisterschaft vor der Abschaffung der "Führenden Nationen" und die einzige mit einer Vorqualifikation. Sieger wurde der Hackistaner Jupp Ootwri.

DatenBearbeiten

AustragungsdatenBearbeiten

Rennen Ort Datum
Vorqualifikation Ugger 6.6.2018
Qualifikation Ugger 10.6.2018
1 Gaglugu 15.6.2018
2 Franzu 17.6.2018
3 Gatsch 19.6.2018
4 Bahti 21.6.2018
5 Harkes 23.6.2018

TeilnehmerlisteBearbeiten

Nicht qualifizierte Fahrer sind kursiv dargestellt.

Führende NationenBearbeiten

Monsterrat MK Tonga USH Hackistan Axtistan
Ouuo Ouo Exsrip Rinren Michael Ballack Uiksam Hekui Sokrates
Iöres Putin Ulek Epjsc Miroslav Klose Jan Stob Waugi Miuran
Euili Riimiuo Ali Rärit Fritz Walter Jupp Ootwri Neox Suréo
Pius Oiaj Heracles Ar-Zeus Lukas Podolski Dario Big Platinho
Reljh Kaaji Rewaldo Oliver Kahn Kevin Trikhichev Günter Opáo

VorqualifikationsauswahlBearbeiten

Teilnehmer Nation
Jenson Jagl Jagland
Felipe Wassa Saturnowitsch
Sebastian Etikettl Großdeutsches Reich
Vladimir Kartofelov Rosarussland
Nandi Montenien
Fritzébio Portuguay
Guido Brido Iqualien
Khanadona Khana
Timothy! Anglistan
Werner Ghega-Dumm Suderreich

VorqualifikationBearbeiten

Platzierungen im VorqualifikationsrennenBearbeiten

Platz Fahrer Nation
1 Jenson Jagl Jagland
2 Fritzébio Portuguay
3 Werner Ghega-Dumm Suderreich
4 Felipe Wassa Saturnowitsch
5 Vladimir Kartofelov Rosarussland
6 Khanadona Khana
7 Sebastian Etikettl Großdeutsches Reich
8 Guido Brido Iqualien
9 Timothy! Anglistan
10 Nandi Montenien

StreckenentwurfBearbeiten

2018-vq

Vorqualifikationsrennstrecke







QualifikationBearbeiten

Platzierungen im QualifikationsrennenBearbeiten

Qualifizierte Fahrer sind fett dargestellt.

Platz Fahrer Nation
1 Ali Rärit MK Tonga
2 Sokrates Axtistan
3 Jupp Ootwri Hackistan
4 Michael Ballack USH
5 Uiksam Hekui Hackistan
6 Ouuo Ouo Monsterrat
7 Jan Stob Hackistan
8 Iöres Putin Monsterrat
9 Exsrip Rinren MK Tonga
10 Waugi Miuran Axtistan
11 Neox Suréo Axtistan
12 Ulek Epjsc MK Tonga
13 Dario Big Hackistan
14 Jenson Jagl Jagland
15 Pius Oiaj Monsterrat
16 Platinho Axtistan
17 Euili Riimiuo Monsterrat
18 Günter Opáo Axtistan
19 Rewaldo MK Tonga
20 Kevin Trikhichev Hackistan
21 Reljh Kaaji Monsterrat
22 Heracles Ar-Zeus MK Tonga
23 Oliver Kahn USH
24 Miroslav Klose USH
25 Lukas Podolski USH
26 Fritz Walter USH

StreckenentwurfBearbeiten

2018-q

Qualifikationsrennstrecke








Nicht qualifizierte FahrerBearbeiten

Monsterrat MK Tonga USH Hackistan Axtistan Jagland (VQ-Sieger)
Euili Riimiuo Heracles Ar-Zeus Fritz Walter Dario Big Platinho Jenson Jagl
Reljh Kaaji Rewaldo Lukas Podolski Kevin Trikhichev Günter Opáo

Die WM-RennenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Monsterrat MK Tonga USH Hackistan Axtistan
Ouuo Ouo Exsrip Rinren Michael Ballack Uiksam Hekui Sokrates
Iöres Putin Ulek Epjsc Miroslav Klose Jan Stob Waugi Miuran
Pius Oiaj Ali Rärit Oliver Kahn Jupp Ootwri Neox Suréo

StreckenentwürfeBearbeiten

2018-1

Strecke des ersten Rennens

2018-2

Strecke des zweiten Rennens

2018-3

Strecke des dritten Rennens

2018-4

Strecke des vierten Rennens

2018-5

Strecke des fünften Rennens
































Erstes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Sokrates
2 Jupp Ootwri
3 Ali Rärit
4 Ouuo Ouo
5 Uiksam Hekui
6 Iöres Putin
7 Michael Ballack
8 Exsrip Rinren
9 Neox Suréo
10 Waugi Miuran
11 Jan Stob
12 Ulek Epjsc
13 Oliver Kahn
14 Pius Oiaj
15 Miroslav Klose

Zweites RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Ali Rärit
2 Uiksam Hekui
3 Exsrip Rinren
4 Jupp Ootwri
5 Iöres Putin
6 Ouuo Ouo
7 Ulek Epjsc
8 Jan Stob
9 Sokrates
10 Michael Ballack
11 Neox Suréo
12 Waugi Miuran
13 Pius Oiaj
14 Miroslav Klose
15 Oliver Kahn

Drittes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Jupp Ootwri
2 Ouuo Ouo
3 Sokrates
4 Ali Rärit
5 Exsrip Rinren
6 Uiksam Hekui
7 Neox Suréo
8 Jan Stob
9 Iöres Putin
10 Ulek Epjsc
11 Michael Ballack
12 Pius Oiaj
13 Waugi Miuran
14 Oliver Kahn
15 Miroslav Klose

Viertes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Ouuo Ouo
2 Uiksam Hekui
3 Michael Ballack
4 Exsrip Rinren
5 Ali Rärit
6 Sokrates
7 Ulek Epjsc
8 Jupp Ootwri
9 Iöres Putin
10 Jan Stob
11 Neox Suréo
12 Waugi Miuran
13 Pius Oiaj
14 Oliver Kahn
15 Miroslav Klose

Fünftes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Jupp Ootwri
2 Ali Rärit
3 Uiksam Hekui
4 Ouuo Ouo
5 Sokrates
6 Iöres Putin
7 Jan Stob
8 Exsrip Rinren
9 Neox Suréo
10 Pius Oiaj
11 Ulek Epjsc
12 Michael Ballack
13 Waugi Miuran
14 Oliver Kahn
15 Miroslav Klose

GesamtpunkteBearbeiten

FahrerBearbeiten

Platz Fahrer Punkte
1 Jupp Ootwri 77
2 Ali Rärit 74
3 Ouuo Ouo 71
4 Uiksam Hekui 69
5 Sokrates 62
6 Exsrip Rinren 53
7 Iöres Putin 45
8

Jan Stob

Michael Ballack

38
10

Ulek Epjsc

Neox Suréo

33
12 Waugi Miuran 20
13 Pius Oiaj 18
14 Oliver Kahn 10
15 Miroslav Klose 6

NationenBearbeiten

Platz Nation Punkte
1 Hackistan 184
2 MK Tonga 160
3 Monsterrat 134
4 Axtistan 115
5 USH 54

KritikBearbeiten

  • Die Strecke des Finalrennens gilt als eine der anspruchsvollsten und gefährlichsten, die jemals entworfen wurden. Filippp Kirkorov gab ihr 14% und verlangte eine Verengung, Verlängerung sowie mehr Action. Die Strecke wurde danach leicht abgeändert, indem der Startbereich enger gesetzt wurde.
  • Aufgrund der Pleite der US-hammerikanischen Mannschaft entschuldigte sich WRO-Präsident Xepp Satter öffentlich für die Entscheidung, das hammerunische Team durch die USH bei den "Big 5" zu ersetzen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.