Fandom


Formel 1050-Weltmeisterschaft 2014
Gegagagl.svg

Logo entworfen von der WRO

Informationen
Teilnehmer insgesamt 25
Qualifizierte Teilnehmer 15
Zeitraum 10.10.2014 bis 23.10.2014
Veranstaltungsort Hackistan Hackistanflagge
Titelverteidiger Neox Suréo Axtistanflagge
Sieger Uiksam Hekui Hackistanflagge
Platz 2 Michael Ballack Ushflagge, Sokrates Axtistanflagge
Meisternation Hackistan Hackistanflagge

Die Formel 1050-Weltmeisterschaft 2014 war die 13. Weltmeisterschaft der Formel 1050 und wurde in Hackistan ausgetragen. Jeweils drei Fahrer aus Monsterrat, dem Monarchistischen Kaiserreich Tonga, Hammerun und Hackistan haben sich qualifiziert, aus Axtistan hätten sich ebenfalls drei Fahrer qualifizieren können, allerdings fiel Waugi Miuran durch eine Krankheit aus, wodurch sich zum ersten Mal der Geschichte der Formel 1050 ein Fahrer außerhalb der großen fünf Nationen qualifizieren konnte und statt einem der Axtistaner an den Start gehen konnte, sollte er zumindest besser als der dritte Axtistaner sein. Diese Rolle übernahm der US-Hammerikaner Michael Ballack. Tatsächlich konnte sich der US-Hammerikaner für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Sieger wurde der Hackistaner Uiksam Hekui.

AustragungsdatenBearbeiten

Rennen Ort Datum
Qualifikation Terrea City Freitag, 10.10.2014, 17:00
1 Terrarium Mittwoch, 15.10.2014, 18:00
2 Fritzefberghausen Freitag, 17.10.2014, 18:00
3 Alexandria Sonntag, 19.10.2014, 18:00
4 Ypolten Dienstag, 21.10.2014, 18:00
5 St. Fritzefburg Donnerstag, 23.10.2014, 18:00

TeilnehmerlisteBearbeiten

Nicht qualifizierte Fahrer sind kursiv dargestellt.

Monsterrat Monsterratflagge MK Tonga Mktongaflagge Hammerun Hammerunflagge Hackistan Hackistanflagge Axtistan Axtistanflagge USH Ushflagge
Euili Riimiuo Ali Rärit Eqiq Iunkar Dario Big Afox Ufo Michael Ballack
Iöres Putin Exsrip Rinren Nüsus Eupie Jan Stob Neox Suréo
Nikio Aoeuuh Gikdo Puhtan Piano Renaldo Jupp Ootwri Rantao Gopülo
Ouuo Ouo Ulek Epjsc Pniau Lakhej Ketef Junero Sokrates
Uqaza Queoiue Uso Joli Ruinio Pimiq Uiksam Hekui Waugi Miuran

QualifikationBearbeiten

Platzierungen im QualifikationsrennenBearbeiten

Platz Fahrer Nation
1 Sokrates Axtistan
2 Uiksam Hekui Hackistan
3 Ouuo Ouo Monsterrat
4 Michael Ballack USH
5 Neox Suréo Axtistan
6 Exsrip Rinren MK Tonga
7 Iöres Putin Monsterrat
8 Jan Stob Hackistan
9 Ulek Epjsc MK Tonga
10 Pniau Lakhej Hammerun
11 Ruinio Pimiq Hammerun
12 Euili Riimiuo Monsterrat
13 Jupp Ootwri Hackistan
14 Ali Rärit MK Tonga
15 Nikio Aoeuuh Monsterrat
16 Afox Ufo Axtistan
17 Uqaza Queoiue Monsterrat
18 Dario Big Hackistan
19 Uso Joli MK Tonga
20 Ketef Junero Hackistan
21 Gikdo Puhtan MK Tonga
22 Rantao Gopülo Axtistan
23 Piano Renaldo Hammerun
24 Eqiq Iunkar Hammerun
25 Nüsus Eupie Hammerun

StreckenentwurfBearbeiten

Wmq

Qualifikationsrennstrecke










Nicht qualifizierte FahrerBearbeiten

Monsterrat MK Tonga Hammerun Hackistan Axtistan USH
Nikio Aoeuuh Gikdo Puhtan Eqiq Iunkar Dario Big Afox Ufo -
Uqaza Queoiue Uso Joli Nüsus Eupie Ketef Junero Rantao Gopülo

Die WM-RennenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Monsterrat MK Tonga Hammerun Hackistan Axtistan USH
Euili Riimiuo Ali Rärit Piano Renaldo Jan Stob Neox Suréo Michael Ballack
Iöres Putin Exsrip Rinren Pniau Lakhej Jupp Ootwri Sokrates
Ouuo Ouo Ulek Epjsc Ruinio Pimiq Uiksam Hekui -

StreckenentwürfeBearbeiten

Djvkvoj

Strecke des ersten Rennens








Dhdpsaipd

Strecke des zweiten Rennens






Bfuda

Strecke des dritten Rennens





Fisdnfer

Strecke des vierten Rennens





Kcshd

Strecke des fünften Rennens























Erstes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Uiksam Hekui
2 Michael Ballack
3 Ouuo Ouo
4 Sokrates
5 Jan Stob
6 Iöres Putin
7 Neox Suréo
8 Exsrip Rinren
9 Pniau Lakhej
10 Jupp Ootwri
11 Euili Riimiuo
12 Ulek Epjsc
13 Ruinio Pimiq
14 Piano Renaldo
15 Ali Rärit

Zweites RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Sokrates
2 Uiksam Hekui
3 Michael Ballack
4 Jan Stob
5 Ouuo Ouo
6 Iöres Putin
7 Exsrip Rinren
8 Neox Suréo
9 Jupp Ootwri
10 Pniau Lakhej
11 Euili Riimiuo
12 Ruinio Pimiq
13 Ulek Epjsc
14 Ali Rärit
15 Piano Renaldo

Drittes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Sokrates
2 Michael Ballack
3 Ouuo Ouo
4 Uiksam Hekui
5 Iöres Putin
6 Jan Stob
7 Neox Suréo
8 Jupp Ootwri
9 Exsrip Rinren
10 Euili Riimiuo
11 Pniau Lakhej
12 Ali Rärit
13 Ruinio Pimiq
14 Ulek Epjsc
15 Piano Renaldo (ausgefallen)

Viertes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Michael Ballack
2 Uiksam Hekui
3 Sokrates
4 Ouuo Ouo
5 Iöres Putin
6 Jan Stob
7 Jupp Ootwri
8 Neox Suréo
9 Exsrip Rinren
10 Ulek Epjsc
11 Pniau Lakhej
12 Ruinio Pimiq
13 Ali Rärit
14 Euili Riimiuo
15 Piano Renaldo

Fünftes RennenBearbeiten

Platz Fahrer
1 Ouuo Ouo
2 Uiksam Hekui
3 Sokrates
4 Michael Ballack
5 Exsrip Rinren
6 Jan Stob
7 Iöres Putin
8 Ulek Epjsc
9 Jupp Ootwri
10 Neox Suréo
11 Pniau Lakhej
12 Ruinio Pimiq
13 Euili Riimiuo
14 Ali Rärit
15 Piano Renaldo

GesamtpunkteBearbeiten

FahrerBearbeiten

Platz Fahrer Punkte
1 Uiksam Hekui 83
2

Michael Ballack

Sokrates

80
4 Ouuo Ouo 71
5 Jan Stob 53
6 Iöres Putin 51
7 Exsrip Rinren 42
8 Neox Suréo 40
9 Jupp Ootwri 37
10 Pniau Lakhej 28
11 Ulek Epjsc 23
12 Euili Riimiuo 21
13 Ruinio Pimiq 18
14 Ali Rärit 12
15 Piano Renaldo 5

NationenBearbeiten

Platz Nation Punkte
1 Hackistan 173
2 Monsterrat 143
3 Axtistan 120
4 USH 80
5 MK Tonga 77
6 Hammerun 51

KuriosesBearbeiten

  • Zum ersten Mal in der Geschichte der Formel 1050 nahm eine Nation teil, die nicht den führenden fünf Nationen der Formel 1050 angehört.
  • Waugi Miuran (Axtistan), der wegen einer Krankheit absagen musste, wollte die WM verschieben lassen, konnte sich jedoch nicht durchsetzen.
  • Der Superstar Piano Renaldo, der eigentlich als Favorit galt, wurde mit großem Abstand Letzter.
  • Um die Formel 1050 und ihre Kritiker zu parodieren, wurde nach der WM 2014 die Formel 2100 ins Leben gerufen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.